Hier finden Sie unseren aktuellen Gemeindebrief

 

Evangelische Friedensgemeinde Kelsterbach -

            Reformierte Personalgemeinde

                 mit parochialen Wurzeln

in Freundschaft verbunden mit der 

Doopsgezinde-Remonstrantse Gemeente Nijmegen

 

                                 III 2019(Mai/Juni)

 

 

 

Liebe Gemeinde,

„Gott liebt Vielfalt“ – unter diesem Titel feiern wir unser diesjähriges Kita- und Gemeindefest. Wir feiern es ziemlich früh – schon am 11. Mai sind Sie alle eingeladen, in und an das Gemeindezentrum zu kommen und mit uns zu feiern.

Wir feiern die Vielfalt der Menschen. Der Grund dafür steckt schon im Motto des Tages: wir feiern die Vielfalt, weil sie von Gott so gewollt und geschaffen wurde. Wir tun dies in einer Zeit, in der Vielfalt von vielen eher als Bedrohung wahrgenommen wird: Die vielen verschiedenen Kulturen und Sprachen, die es hier bei uns gibt, die lassen in vielen die Sehnsucht wach werden nach der „guten alten Zeit“. Also nach einer Zeit in der vermeintlich alles noch übersichtlich und mehr einheitlich, also mehr „Deutsch“ war.

Ob das jemals so war, das sei einmal dahingestellt. Dass die Vielfalt, die uns umgibt gottgewollt ist, das können wir der biblischen Botschaft entnehmen. Besonders zwei Bibelstellen, die in den beiden Monaten unserer UKZ zentral stehen werden, machen dies deutlich: Da ist zum einen die Geschichte vom Turmbau zu Babel. In  dieser Geschichte wird erzählt, wie Menschen versuchen, dadurch, dass sie alles vereinheitlichen und keine Abweichungen dulden, sich einen Namen zu machen. Gott verwehrt das diesen Menschen. Gott macht deutlich: es gibt eine Vielfalt von Kulturen und Sprachen – und das ist gut so.

Zum anderen hören wir an Pfingsten wieder davon, dass Gott, der Heilige Geist dafür sorgt, dass alle Menschen das Evangelium hören und verstehen können. Der entscheidende Satz ist dabei der, dass „jeder und jede in seiner und ihrer Sprache“ das Evangelium versteht.

Gott hebt also an Pfingsten durch seinen Geist keinesfalls die Vielfalt auf, sondern er sorgt dafür, dass die Vielfalt, die es gibt, die Menschen nicht trennt. Im Gegenteil – gerade in der Vielfalt erleben wir die Großartigkeit der Schöpfung Gottes.

Dass diese Vielfalt nicht immer einfach ist, das erfährt die erste Christengemeinde schon bald – und das erfahren wir bis heute. Dass sie aber für uns Christinnen und Christen Gabe und Aufgabe zugleich ist, das ist die Botschaft, die an Pfingsten wieder in die Welt gehen wird – und die jeder Form der „Vereinheitlichung“ entgegen steht.

Bitten wir also gemeinsam um den Heiligen Geist, damit es uns immer besser gelingen möge, Vielfalt gemeinsam zu feiern.

Ich wünsche Ihnen in diesem Sinne ein gesegnetes Pfingstfest!

 

 

Neues aus dem Kirchenvorstand

Seit einigen Wochen können die Gottesdienstteilnehmer*innen eine Veränderung in der Raumgestaltung wahrnehmen: An der weißen Wand neben dem Klavier ist jeden Gottesdienst ein kalligrafisch gestalteter Bibelspruch zu erkennen (siehe auch die Vorderseite dieser UKZ). Die Rückmeldungen dazu waren überwiegend positiv, sodass diese Art der Wandgestaltung nun dauerhaft bleibt. Noch sind wir am experimentieren, welche wie gestalteten Bibelworte dort stehen sollen – also, sprechen Sie uns bitte weiterhin an, was ihnen gefällt und was eher nicht.

Die Zukunft unserer Pfarrstelle beschäftigt uns natürlich weiterhin. Viele von Ihnen haben uns darauf angesprochen und deutlich gemacht, wie wichtig ihnen diese Gemeinde und damit auch der Erhalt der Pfarrstelle ist. Das tut dem Kirchenvorstand gut!

Mittlerweile gab es ein Treffen mit dem Kirchenvorstand der Paulusgemeinde in Raunheim, weil es Überlegungen gibt, künftig stärker mit dieser Gemeinde zusammen zu arbeiten, um die Zukunft der Pfarrstelle zu sichern. Auch die Gespräche mit dem Dekanatssynodalvorstand, der Kirchenverwaltung und der Stadt Kelsterbach gehen weiter, sodass wir vielfältig beschäftigt sind, um die Zukunft der Gemeinde zu sichern – zumindest soweit es unsere menschlichen Möglichkeiten angeht.  Joachim Bundschuh, Vorsitzender

_________________________________________________________

Herausgeberin: Evangelische Friedensgemeinde Kelsterbach

Verantwortlich: Joachim Bundschuh, Pfarrer, Telefon 06107/9810046

Pfarramt: Feldbergstraße 6

Gemeindebüro: Brandenburger Weg 7, Vera Hechler

Dienstags, mittwochs und donnerstags:  9.00 bis 13.00 Uhr

Tel.: 06107/ 4183, Fax: 06107/ 986751

Email: friedensgemeinde@web.de

Homepage: www.friedensgemeinde-kelsterbach.online

Bankverbindung: IBAN:DE 02 5085 2553 0016 0568 22

Kindertagesstätte: Tel.: 06107/63133, Leiterin: Bettina Spieske-Treutel

 

 

Hallöle, Ihr Lieben,

ging es euch auch so??Mal kalt, mal warm....ich wusste ja gar nicht mehr welchen Umhang ich mir umhängen sollte.

Kaum ist Fasching vorbei und Ostern rum, feiert Kita und Gemeinde ein Fest. Ich habe gehört, dass es am 11. Mai stattfindet und es gibt wieder einen schönen Familiengottesdienst. Ich glaube, es geht um die Vielfalt der Menschen. Das stimmt, die Erzieher/innen in der Kita sind auch alle ganz unterschiedlich aber trotzdem arbeiten sie gut zusammen. Na ja, ich schweife ab. Es gibt wieder viele Aktionen für die Kinder. Sie kön-nen u.a. Armbänder aus Bügelperlen und Blumen aus alten Kaffeekap-seln machen. So wird der Müll noch weiterverwendet, das finde ich toll. Aber auch für die Erwachsenen gibt es etwas zu tun. Sie können, auch zusammen mit den Kindern, Leinwände bemalen, zum Thema Vielfalt. Die Bilder will Bettina dann in der Gemeinde aufhängen.  Da bin ich mal sehr gespannt.

Dann habe ich gelauscht bei einem Gespräch. Es ging um den Umbau vom alten Haus. Das ist schon soooo alt, dass die Menschen einen neu-en Personalraum brauchen und die Küche muss auch verändert werden. Wenn ich Euch erzähle, dass auch am großen Haus was verändert wer-den soll, glaubt ihr mir das? Jaaa, da soll dieser komische Balkon weg und neue Räume entstehen. Ach herrje, sind die wieder am planen. Ich bin gespannt ob das nächstes Jahr was wird. Dann ist ja auch noch das Außengelände dran. Ich sage euch, das ist ganz schön viel. Der Spiel-hügel sollte nun auch fertig sein und die Hängematte wieder hängen. Huii, da können die Kinder wieder flitzen und schaukeln. Ich habe gehört, dass es wohl eine Spende von der Infraserv Höchst gibt. Ist das nicht toll? Es gibt immer so viel zu erzählen und leider habe ich so we-nig Zeit. Denn während ich hier erzähle, passieren wieder neue Dinge und die muss ich doch mitbekommen. Wisst Ihr was ich zu gerne wis-sen möchte? Ich würde gern mal Bilder von euch bekommen, um zu sehen wir Ihr glaubt dass ich aussehe. Also wenn Ihr Lust habt, schickt eure Bilder an die Kita. Ich würde mich sehr freuen.

Euer Muckel

 

 

Gottesdienste mit Kindern im Mai/Juni

 In den Monaten Mai und Juni feiern Kinder und Erwachsene gemeinsam Gottesdienste: Das erste Mal am 11. Mai im Rahmen des Kita- und Gemeindefestes, das ja unter dem Motto „Gott liebt Vielfalt“ steht. Dieser Gottesdienst ist ausnahmsweise um 14 Uhr – und das auch noch an einem Samstag…

Der nächste Familiengottesdienst wartet dann traditionell an Pfingsten auf uns: Pfingstsonntag, den 09. Juni feiner wir um 10.30 Uhr diesen Gottesdienst, der gemeinsam mit der Kita vorbereitet wird.

Beide Gottesdienste sind für Menschen von 0 bis 100+, also für alle! Wir freuen uns auf euch!

Geplant: Kindergottesdienst

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am 15. September wollen wir mit dem Kindergottesdienst starten. Da wird es dann auch Zeit: So nach und nach wachsen unsere Krabbelkinder nämlich aus diesem Gottesdienst heraus – und so ganz ohne eigenen Gottesdienst geht es dann doch nicht…

Wir starten gemeinsam um 10.30 Uhr im „Erwachsenengottesdienst“ und gehen dann in den Kindergottesdienst, sodass die Eltern an „ihrem“ Gottesdienst teilnehmen können, während wir unseren eigenen Gottesdienst feiern.

Geplant ist, ab September immer am dritten Sonntag im Monat Kindergottesdienst zu feiern.

Freuen würden wir uns noch über Menschen, die mitmachen beim Kindergottesdienst, denn unser Team ist noch ziemlich klein…

Bitte melden Sie sich doch im Gemeindebüro oder im Pfarramt.

 

Fußallspieler/innen gesucht

Am 29. Juni ist es wieder soweit: An diesem Tag findet wieder das Fußballturnier des „Internationalen Konvents christlicher Gemeinden Rhein-Main“ statt. Auch wir wollen wieder mitmachen – dazu suchen wir Mädchen und Frauen, Jungs und Männer, die Lust haben, mitzuspielen. Spielwillige melden sich bitte im Gemeindebüro (4183) oder im Pfarramt (9810046)!

 

 

Es sind noch Plätze frei: Familienfreizeit 2.0

Im vergangenen Jahr war sie ein voller Erfolgt: Die Familienfreizeit unserer Gemeinde auf der Ronneburg. Susanne Ehrlich berichtete in der letzten UKZ davon.

Deshalb wollen wir auch dieses Jahr wieder ein gemeinsames Wochenende anbieten: Es soll vom 20.-22.09. stattfinden. Diesmal geht es nach Sargenroth, einer wunderschönen Jugendherberge im Hunsrück.

Wer noch mit möchte: Es sind noch einige Plätze frei!  

Bitte melden Sie sich also möglichst bald im Gemeindebüro (4183) oder bei Pfarrer Bundschuh (9810044) an.

 

Konfirmation 2019

 

Am 16. Juni ist es soweit:

 

Jan-Luca Stadler und Angelina Wilhelm

 

werden in einem festlichen Gottesdienst konfirmiert.

Vorher allerdings ist noch allerhand los in der Konfizeit: Zunächst geht es vom 23. bis 26. Mai auf Konfifahrt nach München. Dort drehen wir wieder einen Film in den Bavaria-Filmstudios, der dann im Vorstellungsgottesdienst am 02. Juni in der St.Martinskirche gezeigt wird. Das alles findet natürlich gemeinsam mit den Konfis der St.Martinsgemeinde statt, mit denen ja das gesamte Jahr schon gemeinsam Unterricht war.

Übung im Gottesdienst gestalten und halten haben die Konfis schon: An Gründonnerstag gab es einen schönen gemeinsamen Abendmahls-gottesdienst im Gemeindezentrum, in dem die Geschichte von René und seinem Unfall auf der Rue Bonaparte stand.

Von daher dürfte der Vorstellungsgottesdienst kein Problem werden…

Kommen Sie einfach und machen Sie sich selbst ein Bild von unseren Konfis.

Der Kirchenvorstand jedenfalls gratuliert schon mal ganz herzlich!

 

 

 

Herzliche Einladung

zum Kita- und Gemeindefest

am Samstag, den 11. Mai 2019

unter dem Motto:

 

Gott liebt Vielfalt

 

 

 

11.00 Uhr                   Musikalischer Frühschoppen mit dem Trio

                                   Egger-Schneider-Steinbach und einem  

Programm für Kinder

           

12.30 Uhr                   gemeinsames Mittagessen

 

14.00 Uhr                   Familiengottesdienst unter Beteiligung der Kita

 

14.45 Uhr                   Grußworte

 

ca. 15.00 Uhr              Beginn des bunten Treibens mit

  • Spielen für Kinder
  • Aktion der  Konfis
  • Malen für alle
  • reichhaltigem Kuchen-Buffet
  • und vielem anderen mehr

 

lassen Sie sich überraschen…

 

 

gegen  17.00 Uhr       Abendsegen und Ende des Tages

 

 

Aktuelles Thema

Interkulturelle Gesellschaft und Gemeinde

„Interkulturell“ – dieses Wort ist immer häufiger zu hören und zu lesen. Gemeint ist damit, dass Menschen, die unterschiedlichen Kulturen angehören nicht einfach nur nebeneinander her leben, sondern das Leben unserer Gesellschaft gemeinsam gestalten.

Dass es in unserer Gesellschaft unterschiedliche Kulturen gibt, das ist nicht zu übersehen. Die entscheidende Frage ist, wie wir damit umgehen. Viel wird in diesem Zusammenhang über Integration gesprochen, worunter viele Menschen verstehen, dass sich die Menschen, die aus einer anderen Kultur, einem anderen Land zu uns kommen, in unsere Gesellschaft integrieren sollen.

Doch Integration bedeutet immer, dass beide Seiten etwas tun: Beide Seiten müssen die Bereitschaft mitbringen, sich verändern zu lassen, von den anderen zu lernen.

Dies ist nicht immer ein einfacher Prozess und es gibt neben vielen Chancen bereichernder Erfahrungen auch eine ganze Menge Herausforderungen, denen wir uns als Gesellschaft stellen müssen. Wir müssen gemeinsam überlegen und aushandeln, was uns wichtig ist und wo wir gemeinsam hin wollen.

In unserer Kita ist „Interkulturalität“ schon lange Alltag. Bei einem Konzeptionstag zum Thema „Interkulturalität und Interreligiosität“ haben wir aber auch schnell herausgefunden, dass die vielen Unterschiede, die es zwischen Menschen gibt, nicht auf unterschiedliche Kulturen beschränkt sind, sondern dass sie immer und überall da sind: Menschen machen verschiedene Erfahrungen und wachsen mit unterschiedlichen Werten und Vorstellungen auf – auch hier bei uns.

Wir sind – als Gesellschaft und als Gemeinde – aufgefordert, miteinander nach dem zu schauen, was uns gemeinsam ist und was uns unterscheidet. Dabei ist das Entscheidende die Begegnung – ohne dass wir einander kennen lernen kann eine Interkulturelle Gesellschaft und Gemeinde nicht gelingen!

Bei unserem diesjährigen Kita- und Gemeindefest gibt es wieder viele Möglichkeiten sich zu begegnen – interkulturell und darüber hinaus. Nutzen wir diese Gelegenheiten und erleben wir so die lebendige Vielfalt unserer Gemeinde und unserer Stadt.  

 

 

Pilgern 2019

Wie schon die vergangenen Jahre wollen wir auch dieses Jahr wieder ein Stück auf dem Hugenotten- und Waldenserpfad pilgern. Diesmal wird es ganz besonders werden: Wir sind nämlich sozusagen „vor Ort“ unterwegs, zwischen Bad Homburg und Kelsterbach.  

Gerahmt von Tageszeitengebeten und einer abendlichen Abendmahls-feier werden wir täglich zwischen 20 und 25 km laufen. Das große Gepäck wird von einem Begleitfahrzeug transportiert.

Dieses Jahr wollen wir vom 01.09. bis 05.09. unterwegs sein. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Anmeldung (bis 30.06.) und Auskünfte bei J. Bundschuh (9810046).

 

Christlicher Glaube im Gespräch

Eigentlich sollt es am 26.03. losgehen – aber durch Krankheiten und andere Schwierigkeiten, konnte der Termin so nicht gehalten werden. Deshalb starten wir neu, diesmal am 28.05. – und Sie können noch dabei sein!

Am 28.05., 25.06. 24.09. 29.10. und 26.11., jeweils um 19 Uhr.

Wir treffen uns jeweils für ungefähr eine Stunde, um miteinander anhand des Heftes „christlicher Glaube im Gespräch“ über unseren Glauben ins Gespräch zu kommen.

Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte bis zum 21.05. im Gemeindebüro (4183) oder bei Pfarrer Bundschuh (9810046).

 

Andachten in der Mönchhofkapelle

Jeweils um 17 Uhr laden folgende Gemeinden samstags zur Andacht in diesem Kleinod aus dem 17. Jahrhundert ein:

25. Mai           N.N.

08. Juni           Röm.-kath. Gemeinde Dreifaltigkeit und

            Auferstehung Christi Rüsselsheim

22. Juni           N.N.

Meist ist die Kapelle ab 15 Uhr geöffnet.

 

 

Buchvorstellungen und grillen

Auch in den Monaten Mai und Juni warten wieder zwei Strandbarabend auf Sie!

Am Freitag, den 17. Mai haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bringen Ihr Lieblingsbuch mit und lesen daraus etwas vor, oder Sie kommen einfach zum Zuhören und lassen sich durch das, was andere Menschen gerne lesen inspirieren.

Am 14. Juni geht es dann ganz handfest zu: Da wird gegrillt! Und zwar hoffentlich bei schönem Wetter draußen im Gemeindehof!

Auch da sollten Sie etwas mitbringen – nämlich Ihr Grillgut. Für Trinken wird durch die Gemeinde gesorgt. Über einen Salat, der das Buffet bereichert, würden wir uns freuen!

 

Die nächsten Strandbarabende sind am 17.05. und 14.06. jeweils um 19 Uhr in der Strandbar des Gemeindezentrums.

 

Kommissar Platow – das Ende!

Marc Rybiczki liest

Viele haben ihn mit Spannung erwartet – den letzten Band der berühmten „Kommissar Platow“-Reihe von Marc Rybiczki alias Martin Olden.

Nun ist er da – und der Autor liest bei uns in der Strandbar! Wir freuen uns schon riesig, Marc Rybiczki und seine Co-Leserin wieder bei uns begrüßen zu dürfen und sind gespannt, wie es weiter geht. Ein bisschen Trauer ist natürlich auch dabei – schließlich ist es ja der letzte Band, aus dem gelesen wird.

Wer noch ein paar Infos braucht: Kommissar Platow ermittelt im Frankfurt der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts gemeinsam mit seiner Hündin Abba und seinem Assistenten Mike Notto.

Und natürlich ist da auch noch seine Ex-Verlobte Petra, die sich der RAF angeschlossen hat. Aber das ist ein Kapitel für sich…

 

Die Lesung findet am Freitag, den 07. Juni um 19.30 Uhr in der Strandbar statt.  

 

 

 

 

Herbert Lock                                                  55 Jahre früher Fichtenweg 1

 
   


 

Regelmäßige Veranstaltungen

(in den Ferien finden einige Veranstaltungen nicht statt)

 

Konfirmationsunterricht:               donnerstags, 16.45 Uhr

 

Friedensgebet:                                  donnerstags, 19 Uhr

 

Christlicher Glaube im Gespräch: 28.05. und 25.06., 19 Uhr

 

Strandbar:                                        Freitag, 17.05.und 14.06.19.00 Uhr

 

Chor an der Friedensgemeinde:     donnerstags, 19.30 Uhr

 

Thomasmessenteam:                        07.05. und 18.06., jeweils

18.30 Uhr

 

Evangelische Frauen:                      1. und 3. Mittwoch, 15.00 Uhr

 

Eine-Welt-Laden:                            erster und letzter Sonntag nach

dem Gottesdienst

 

 

Übrigens…

in unserer „Blumenspende“ waren bisher 11,50 Euro, und in der Orgelpfeife, deren Spenden in diesem Jahr für den Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland“  verwendet werden, 23,03 Euro. Herzlichen Dank!

 

 

Gottesdienste

05.05.   10.30   Gottesdienst mit Abendmahl (Pfr. Bundschuh)

 

Samstag,

11.05.   14.00   Gottesdienst (Pfr. Bundschuh und Kita-Team)

 

19.05.   10.30   Gottesdienst (Vikar Schneider)

 

26.05.  18.00  Gottesdienst mit Abendmahl im Stil der Thomasmesse                   (Pfrin. Benoit und Team)

Christi Himmelfahrt

30.05.   10.00   gemeinsamer Gottesdienst der Ev. Gemeinden

                         Kelsterbachs in der St.Martinskirche (Pfr. Dennebaum)

                          

02.06.   10.30   gemeinsamer Gottesdienst mit Vorstellung der

             Konfirmandinnen und des Konfirmanden in der

             St. Martinskirche, Marktplatz

 

                         Pfingstsonntag                                                                               Weihnachten, Hochfest der Geburt Christi

09.06.   10.30   Familiengottesdienst (Pfr. Bundschuh und Kita-Team)

                         Pfingstmontag

11.06.   9.45     Treffen am Gemeindezentrum zur Pilgerwanderung zur

                         Mönchhofkapelle (dort um 11.00 Uhr gemeinsamer

                         Gottesdienst der Ev. Gemeinden Kelsterbachs  

 

16.06.  10.30  Festgottesdienst mit Konfirmation und Abendmahl unter

            Beteiligung des „Chor an der Friedensgemeinde“

           (Pfr. Bundschuh)

 

23.06.   10.30   Gottesdienst (Prädikantin Kügler-Schüssler)

 

30.06.  18.00  Gottesdienst mit Abendmahl im Stil der Thomasmesse

            (Pfr. Bundschuh und Team)

Rufen Sie einfach an unter:

06107-4183

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Egger Powered by 1&1 IONOS